Blauquarz Halbedelsteine

Der geheimnisvolle Blauquarz

Blauquarz ein schöner Edelstein

1. Warum Blauquarz so beliebt ist

Der Blauquarz ist ein beliebter Edelstein, der in vielen Schmuckstücken verwendet wird. Er ist auch als Heilstein bekannt und wird seit Jahrhunderten für seine angeblichen heilenden Eigenschaften geschätzt. Blauquarz ist einer der meistgehandelten Edelsteine ​​und wird in vielen verschiedenen Schmuckstücken verwendet. Es gibt viele verschiedene Arten von Blauquarz, aber der am häufigsten gesehene ist der klassische tiefblaue Stein. Blauquarz ist auch in anderen Farben erhältlich, darunter grün, pink, lila und braun.

2. Die Geschichte des Blauquarz

Der Edelstein Blauquarz gehört zur Familie der Minerale und ist nicht nur einer der berühmtesten, sondern auch einer der schönsten Steine überhaupt. Sein Name ist abgeleitet vom lateinischen Wort "caeruleum" und bedeutet so viel wie "blaue Farbe". Dieser Name ist jedoch etwas irreführend, denn der Stein kann in unterschiedlichsten Blautönen gefunden werden - von tiefem Indigo bis hin zu hellen Aquamarin-Tönen. Der Blauquarz ist außerdem bekannt für seine hervorragende Härte und Schlagfestigkeit. Aufgrund dieser Eigenschaften wurde der Stein bereits in der Antike für die Herstellung von Werkzeugen und Schmuck verwendet.

3. Wo kommt Blauquarz her?

Blauquarz wird in verschiedenen Regionen auf der ganzen Welt gefunden, aber die meisten Vorkommen befinden sich in Brasilien. Blauquarz wird auch in Madagaskar, Sri Lanka, Australien und den USA gefunden.

4. Die Bedeutung von Blauquarz

Blauquarz ist ein natürlich vorkommender, kristallisierter Halbedelstein und zählt wegen seiner Härte von 7 auf der Mohs-Skala zu den härteren Steinen. Es gibt ihn in verschiedenen Blautönen, von hellblau über azurblau bis tiefblau.

Blaue Edelsteine werden seit Jahrhunderten in allen Kulturen als Amulette und Heilsteine verwendet. In der griechischen Mythologie stand das saphirblaue Meer für Ruhe und Ausgeglichenheit, die Göttin Athene trug einen Blaustern im Haar und die Römer schätzten blaue Korallen als Schutz gegen böse Geister.

Im Mittelalter wurden blaue Edelsteine mit dem heiligen Siegfried in Verbindung gebracht: Er soll sich mit Hilfe des Steins unkenntlich machen konnte, um unbemerkt durch das Lager der Feinde zu streifen. Auch König Artus soll sich nachts an einem Blauquarz orientiert haben, um seinen Weg nach Hause zu finden.

5. Die Kräfte von Blauquarz

Blauquarz ist einer der am meisten verehrten Heilsteine. Seit Jahrhunderten wird er für seine angeblichen heilenden Kräfte verehrt. Viele Menschen glauben, dass Blauquarz die Fähigkeit hat, den Körper von negativen Energien zu befreien und so die Gesundheit zu verbessern.

6. Wie man mit Blauquarz schenkt und es pflegt

Wenn man einen Edelstein kaufen möchte, ist Blauquarz eine gute Wahl. Es ist nicht teuer und hat dennoch schöne Eigenschaften. Vor allem, wenn es um Schmuck geht, ist Blauquarz beliebt. Doch auch andere Produkte, wie Uhren oder Taschen, können mit dem Stein verziert sein. Wer einen Freund oder eine Freundin hat, der/die Geburtstag hat oder vielleicht sogar Hochzeitstag, der/die kann mit Blauquarz etwas Besonderes schenken.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar